zurück zur Liste

Breitenstein, Uta-Christine

Uta-Christine Breitenstein, geb. 1955 in Niedersachswerfen im Harz, Leben auf dem Lande in einer Vier-Generationen-Familie. 1959 Umzug mit den Eltern nach Erfurt. 1974 Abitur in Erfurt. 1974–1979 Studium der Zahnmedizin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und an der Medizinischen Akademie Erfurt. 1979 Approbation als Zahnärztin. 1980–1986 zahnärztliche Tätigkeit in verschiedenen staatlichen Polikliniken und Kliniken Thüringens. 1986 wissenschaftliche Tätigkeit mit humanmedizinischer Zusatzausbildung (u. a. Infektionsmedizin, Innere Medizin und Pädiatrie) an der Medizinischen Akademie Erfurt bei Festanstellung in einem Staatlichen Erfurter Institut. 1989 Doctor medicinae, Medizinische Akademie Erfurt. 1991 Fachzahnärztin für Mikrobiologie. 1991 Tätigkeit im Thüringer Landtag. Seit 1993 Zahnärztin in eigener Niederlassung in der Erfurter Altstadt. – Mitglied im Bundesverband Deutscher Schriftsteller-Ärzte.