zurück zur Liste

Dullnig, Antonia

Antonia Dullnig, geb. 1928 in Leogang, Salzburg. Nach Besuch der Volksschule und der Hauptschule Erlangung der Matura an der Lehrerinnenbildungsanstalt in Salzburg. Von 1947 bis 1951 Lehrerin an der Volksschule in Piesendorf. 1953 Heirat mit Franz Dullnig, 1956 Geburt der Tochter. 1951-1984 Lehrerin an der Volksschule in Saalbach. 1984 Eintritt in den Ruhestand, seither schriftstellerische Tätigkeit. 2003 ist Franz Dullnig verstorben. – Die Autorin verfasste insgesamt neun Bücher, zuletzt »Ein Fenster in die Vergangenheit« (Geschichten und Gedichte, 2002) und »Antonia Dullnig erzählt über den Pinzgau« (2005).