zurück zur Liste

Hofmann, Anna Maria

Anna Maria Hofmann, geb. Schott, wurde als Müllertochter in Neukirchen/Haunetal mitten in einer idyllischen, unberührten Landschaft im September 1945 geboren. Das Rauschen des Flusses, die uralten Erlen und Weiden, das Wehr – gleich einem Wasserfall –, jene Schöpferkraft der Natur inspirierte sie zum Schreiben. Nach dem Schulbesuch lernte sie den Gastwirt und Organist Karl Hofmann kennen. Sie heirateten 1969. Seit jener Zeit ist sie Gastwirtin in Neuenstein-Raboldshausen, im Knüll am Fuße des Eisenberges gelegen. 1970 wurde die Tochter Iris geboren. Die Autorin verwöhnte ihre Gäste schon in den 80er-Jahren mit eigenen Liedtexten und -vorträgen, die auf Schallplatten veröffentlicht wurden.