zurück zur Liste

May, Helmut

Helmut May (1929-2013). Während und nach dem Violin- und Kompositionsstudium war er Geiger im Kurorchester Wiesbaden. Von 1956 bis 1973 gab May in seiner Tätigkeit als Musikredakteur im Lektorat des Schott-Verlages in Mainz sowohl moderne Werke als auch alte Meister sowie musikpädagogische Ausgaben heraus. Dabei begegnete er Komponisten wie Hindemith, Nono, Henze, Orff und anderen. Eigene Werke wurden aufgeführt und im Rundfunk gesendet. Von 1973 bis 1994 lehrte Helmut May Musik am Wiesbadener Gymnasium Mosbacher Berg. Daneben war er von 1958 bis 2009 Konzertmeister des Wiesbadener Kammerorchesters unter Carl Witzel. Romane Helmut Mays im Karin Fischer Verlag: »Cziupke träumt. Impressionen eines Deutschlehrers« (2011). – »Unglaubliche Rheinfahrt. Szenen zwischen vorgestern und übermorgen« (2012). – »Forellenquintett. Geschichten einer langen Nacht« (2012).