zurück zur Liste

Neumann, Bernd H.

Bernd H. Neumann, geb. 1943 in Königsberg/Ostpr. (heute Kaliningrad). Die Jahre 1945 bis 1948 erlebte er in russischer Internierung in Kaliningrad, welche 1948 mit der Aussiedlung nach Leipzig in die sowjetisch besetzte Zone endete. Im September 1948 Flucht nach Westdeutschland und Familienzusammenführung in Wennigsen bei Hannover. 1965 Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie, Pädagogik und Politischen Wissenschaften in Berlin und Bonn, Staatsexamen in Bonn 1971; 1975 Promotion in Bonn über »Die kleinste poetische Einheit« an lyrischen Beispielen des 20.Jhs.; nach dem 2. Staatsexamen Gymnasiallehrer, zuletzt Schulleiter eines Städtischen Ganztagsgymnasiums, heute im Ruhestand. Veröffentlichung: »Die kleinste poetische Einheit. Semantisch-poetologische Untersuchungen an Hand der Lyrik von Conrad Ferdinand Meyer, Arno Holz, August Stramm und Helmut Heißenbüttel« (Köln, Wien 1977).