zurück zur Liste

Raabe-Pieper, Antje

Bereits in ihrer Kriegs- und Nachkriegskindheit hat Antje Raabe-Pieper ihre Liebe zu Büchern und in der Schule zum Schreiben entdeckt. Die Schriftstellerei und das Theater waren ihre Wunschziele. Widrige Umstände drängten sie jedoch in den Beruf einer deutsch-/englischsprachigen Sekretärin. Arbeit und Familie ließen ihr Jahrzehnte lang wenig Muße fürs Schreiben, es entstanden dennoch etliche kürzere Prosatexte und Gedichte sowie seit der Geburt der Enkel auch Geschichten für Kinder. Manches wurde in diversen Anthologien und Portalen veröffentlicht, einige Gedichte wurden mit Preisen ausgezeichnet. Im Jahr 2008 gründete sie mit der Autorin Evelyn Hagen das Duo »Literatur-Cocktail«, und es gab gemeinsame Lesungen in ihrer geliebten Heimatstadt Hamburg. Das vorliegende Buch ist eine Auswahl zumeist sehr persönlicher Lyrik aus mehr als fünfzig Jahren, die Antje Raabe-Pieper ihrem verstorbenen Mann widmet. Mit seinem Tod hat sie nicht nur ihre große Liebe, sondern auch ihren gestrengsten, sie immer wieder ermutigenden Kritiker verloren. Ihren Lebensabend verbringt die Autorin seit 2013 mit Tochter und Enkeln in Berlin.