zurück zur Liste

Ruckdäschel, Erika

Erika Ruckdäschel, geb. 1939 in Ohrdruf/Thüringen, als Sechzehnjährige allein aus der DDR nach München gekommen. Arbeit in einem Büro, Abendgymnasium. Seit 1966 Hörspiele und Rundfunksendungen aller Art, Journalistik in München. Ab 1973 Redakteurin beim Evangelischen Presseverband München. 1983 Umzug nach Neuendettelsau/Mittelfranken, Mitarbeit in einem Diakoniewerk, jetzt in Rente. Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften, zwölf Bücher, drei Preise.
In der »edition anthrazit« des deutschen lyrik verlags (dlv) erschien ihr Gedichtband Das Wortbrot brechen. Ein weiterer Gedichtband, Raureif & Rosmarin, erschien 2021 im deutschen lyrik verlag (dlv).
In der »edition korund« des Karin Fischer Verlags erschien zuletzt Von Maus und Frosch; Ein Disput (2022).