Alpensinfonie Roman

Thurn, Bernhard

»Viele Jahre  waren vergangen. Peter hatte seinen Salzburg-Komplex zu vergessen gesucht und beschlossen, sein Leben der Musik zu widmen. Er hatte Berchtesgaden nicht verlassen und dort eine Musikschule eröffnet, in der er besonders den Kleinen die ersten Schritte in die Musik eröffnete.
An einem Tag schellte es an seiner Tür. Als er öffnete, stand eine Frau mit Kopftuch vor ihm, die einen Jungen durch die Tür schob.
›Ich habe gelesen, dass hier Musikunterricht für Kinder erteilt wird‹, sagte sie. Dabei verrutschte ihr Kopftuch ein wenig, und Peter erstarrte.
›Resi, bist du es?‹, stammelte er.
›Ja, ich bin es, Peter!‹
Wie sie so dastand, da war es seine Resi, wie er sie vor zwanzig Jahren verlassen hatte.«

Gibt es jetzt, nach zwanzig Jahren der Trennung, eine zweite Chance für die Liebe von Peter und Resi? Oder türmen sich wie schon damals erneut gewaltige Hindernisse auf, die dem gemeinsamen Glück des Musikers Peter und der schönen Bauerntochter im Wege stehen?

Über den Autor

Bernhard Thurn, OstR in Ruhe, geb. 1945. Studium der Erziehungswissenschaft. Lange Jahre Lehrer und Schulleiter. Zweitstudium der Germanistik, Philosophie und Pädagogik. Promotionzum Dr. phil. in Germanistik. Arbeit an unterschiedlichen pädagogischen Instituten, zuletzt Lehrauftrag an der Universität Frankfurt im Bereich Grundschul- und Theaterpädagogik; jetzt Autor und Regisseur.

Autoren von A-Z