Aus meinem Puls Gedichte

Haas, Jürgen

Verwundet,
leidend deine Liebe,
entschwebt zu Wolkenträumen.
Liebtest in Himmeln,
doch Glück will Hände,
gestreichelt sein.
Zu mir, zur Erde wende dich,
schöpf Wärme, Leben
… tief schöpf aus meinem Puls.
Ob ich dich liebe?
Horche, sieh:
Niemals vor einem Gotte,
vor dir nur neig ich mich,
wenn immer unsere Fingerspitzen
sich berühren.

Über den Autor

Jürgen Haas, geb. 1940, kommt aus dem medizinischen Bereich und der Naturmedizin. Er befasst sich seit vierzig Jahren mit naturwissenschaftlich-philosophischen Themen und deren Logik. In diesem Sinne hat er einige Schriften verfasst. Zwei davon wurden veröffentlicht: »Unverblümt« (Blickwinkel und Analysen rund um Werte, Menschlichkeit und Gesellschaft) und »Ende … ruft Anfang« (eine kosmologische Fantasiereise). Der Autor lebt zurückgezogen im Bayerischen Wald.

Autoren von A-Z