Das gibt’s nur einmal 47 Gedichte

Kühner, Ludwig

Für deine Füße
auf die staubigen Straßen Babylons
lass mich breiten
den Zauberteppich meines Lebens –
alles für dich!

Das Lächeln der Tiger,
den Übermut der Wale,
die Freundschaft der Ziegen,
die dauerhafte Verzweiflung der Wölfe,
das Glück der Krokodile,
den Lustflug der Schwalben und
– oh, ihr Großkatzen:
eure gedehnte Arroganz im gleichgültigsten Brustschwung:
Wer ist wie ich?!

Und abwärts gehts,
zwischen Bergen und verborgenen Seen
die rauschende Sturzflut der Bäume hinunter,
aufs Meer zu,
in der letzten, winzigsten Kammer gerettet: Hab Hoffnung!
Im letzten Schrei verschmelzen Lust und Schmerz,
an deinen Leib gekreuzigt bricht mein Herz.

Über den Autor

Ludwig Kühner, geb. 1944 in Landshut; Studium der Literaturwissenschaft, Altphilologie und Psychologie in München; Lehrer und Schulleiter am Gymnasium; seit 2007 Psychotherapeut in eigener Praxis; wohnhaft in München und Fürstenzell.

Autoren von A-Z