Das Wortbrot brechen Gedichte

Ruckdäschel, Erika

Zwischen Scylla und Charybdis
Birke und Borke
Borke und Baum
Ereignis und Traum
zwischen Hauen und Stechen
das Wortbrot brechen
Traumereignis
Ereignistraum
aus Felsen vertrockneten Flächen die
Wörter brechen

Über den Autor

Erika Ruckdäschel, geb. 1939 in Ohrdruf/Thüringen. Mit 16 Jahren allein aus der DDR nach München gekommen. Abendgymnasium, Bürotätigkeit, erste Veröffentlichungen beim Bayerischen Rundfunk. Journalistenschule, Redakteurin beim Evang. Presseverband. Ab 1983 Mitarbeit in einem Diakoniewerk. Lebt in Neuendettelsau/Mittelfranken. Vierzehn Buchveröffentlichungen, drei Preise.

Autoren von A-Z