Dein ganzes Sein Momente & Gedichte

Borrasch, Judith

»Wenn, dann das …«

[…] als könnte
irgendetwas dieses
Leben je
aufhalten das
fließt und fließt und
fließt – unsichtbar durch jede
Mauerritze, jeden
noch so winzigen
Spalt, ein zäher kleiner
Spross mit
trotzig leuchtend gelben
Blüten […]

Über den Autor

Judith Borrasch verarbeitet Eindrücke & Anliegen u. a. zu Themen wie persönlicher Entwicklung, zwischenmenschlichen Ereignissen sowie Naturimpressionen in freier Gedichtform. »Bilder mit Worten malen« beschreibt sie ihre Inspiration – da Worte ein Geschenk sind …
______________________

Ein kurzes Interview mit der Autorin:

Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?
Schreiben ist für mich ein innerer Klärungsprozess und war als solcher nur für mich ganz privat gedacht. Das Fassen in Gedichtform ist ein weiterer Weg des Findens, Sammelns & Ausdrückens.
Ist dies Ihre erste Veröffentlichung?
Ja, das ist die erste und ich bin dem Karin Fischer Verlag von Herzen dankbar diese Möglichkeit & das Vertrauen bekommen zu haben.
Was waren Ihre Beweggründe, dieses Buch zu schreiben?
Einerseits die Impulse von Freunden & Familie mein Schreiben zu veröffentlichen, andererseits der Gedanke das diese Art in Worte zu fassen anderen ebenso etwas mitgeben könnte – auffängt, erinnert & Wege frei macht, wie es meine Zeilen für mich tun. Und wie es unzählige Autoren & deren Werke je für mich getan haben. Vielleicht eine Art Dankbarkeit, aus der heraus man zurückgeben möchte.
Gab es einen Antrieb aus dem Familien- oder Freundeskreis, das Buch zu veröffentlichen?
Ja, schon viele Jahre – allerdings habe ich es dennochlange nicht gewagt.
Haben Sie bereits ein neues Buch in Planung?
Nein, das aktuelle ist ein sehr besonderer Moment den ich ganz schätzen und genießen möchte.
Wo schreiben Sie am liebsten?
Beinahe überall, wann immer Inspiration & Moment zusammenkommen.
Was ist Ihr Lieblingsbuch?
»Wunderbare Unvollkommenheit« von Margit Irgang.
Welches Buch liegt aktuell auf Ihrem Nachttisch?
»Der ewige Brunnen« in der aktuellen Herausgabe von Dirk von Petersdorff, Thich Nhat Hanh’s »Zen und die Kunst die Welt zu retten« sowie Janoschs »Wondrak für alle Lebenslagen« mit seinem unnachahmlich erfrischenden Humor, der auf so pragmatische und gleichwohl unkonventionelle Weise auf den Kopf stellt, das Herz erwärmt und wieder in die eigene Mitte kommen lässt. Unverzichtbar.
Haben Sie manchmal Schreibblockaden? Was tun Sie um diese zu lösen?
Ja klar, es gibt immer Zeiten der Stille und Zeiten des Fließens. Ein natürlicher Rhythmus, denke ich. Da das Schreiben ein Hobby ist kann ich dem ganzen frei von Druck seine Phasen lassen, bis von alleine wieder kommt und entsteht.
Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?
Lesen, schreiben, nachdenken, in der Natur unterwegs sein, etwas Yoga & Meditation, Zeit mit Freunden & Familie pflegen aber auch alleine mit mir sein um aufzutanken.

Dieses Interview darf unter Angabe der Quelle (Karin Fischer Verlag 2023) verwendet werden.

Autoren von A-Z