Der Tag, an dem der Mond
auf die Erde fiel Erzählungen

Thurn, Bernhard

»Draußen ist eine ganz merkwürdige Stimmung. Es ist hell wie am Tag. Alles ist still. Kein Vogel ist mehr zu hören. Der Mond nimmt schon die Hälfte des Himmels ein und bewegt sich nur langsam zur Seite …«

Über den Autor

Bernhard Thurn, OstR in Ruhe, geb. 1945. Studium der Erziehungswissenschaft. Lange Jahre Lehrer und Schulleiter. Zweitstudium der Germanistik, Philosophie und Pädagogik. Promotionzum Dr. phil. in Germanistik. Arbeit an unterschiedlichen pädagogischen Instituten, zuletzt Lehrauftrag an der Universität Frankfurt im Bereich Grundschul- und Theaterpädagogik; jetzt Autor und Regisseur.

Autoren von A-Z