Dunkel ist nicht Schwarz Für Annette

Wellmann, Egbert

Die Last der Ereignisse
und die Lust zu leben.
Dazwischen Gedanken
die alles beobachten
auch sich selbst.
Gedanken
die alles verändern können.
Gedanken
die Wörter erfinden
die alles einfrieden sollen.
Aber hinter jedem Wort liegt etwas
das weder auszusprechen
noch zu umzäunen ist.
Woher weiß ich davon?
Ich weiß es von den Wörtern.
Sie weisen alle über sich hinaus.
Dahin geht mein Blick
wenn ich an dich denke.

Über den Autor

Egbert Wellmann, geb. 1946 in Wilhelmshaven. Studierte Kunst und Philosophie in Oldenburg, Bremen und Berlin. Freischaffend tätig als Schriftsteller, Maler und Bildhauer.

Autoren von A-Z