Flutende Blicke über
verebbtes Leben

Vanweegen, Wilfried

Die Zeit

Unvernommen: Straßen und Gemäuer
der Lehrer Stunden: starr und eben
die Uhren: fugenlose Ungeheuer
inmitten steh ich still – daneben
Es birgt der Anmut scheuen Traum
treibt Wurzeln in das Los der Lese
entzieht den Sinn der Obacht Zaum
und staunt entstellt, dass er genese
Der langen Weile süchtge Schar
preist der Gemächer Lustgewinn
und zählt die Zeit, schon viele Jahr
– indessen ich ihr Jünger bin

Über den Autor

Wilfried Vanweegen, geb. 1954 in Heide/Holstein. Studierte an der Fachhochschule für Sozialwesen in Kiel. Fortbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut ebenda am John-Rittmeister-Institut. Seit 2004 eigene Praxis in Brunsbüttel/Dithmarschen. Zwei Söhne, eine Tochter, vier Enkeltöchter.

Autoren von A-Z