Gedankenwelten Kurze Prosa

Rosenkranz, Lukas

Herbst

Es ist ruhig geworden und die
goldgelben Blätter wiegen sich im Wind.

Hier und da hört man das Krächzen einzelner
Krähen in dieser fast unheimlichen Stille.

Die Nebel hängen tief, sodass man nur noch
schwer die Silhouetten der kahlen Bäume
erkennen kann.

Feucht und vermodert ist die Erde, auf deren
Boden eine Blindschleiche langsam und
gemächlich in der Einsamkeit verschwindet.

Der Abend bricht an, und du weißt, der Herbst ist da.

Über den Autor

Lukas Rosenkranz wurde am 15. Oktober 1967 in Wien geboren. Als jüngstes von drei Kindern wuchs er in Wien-Döbling auf und verbrachte dort seine Kindheits- und Jugendjahre. Im Zuge seiner Ausbildung zum Tischler zog er im Alter von 18 Jahren nach Wien-Landstraße, wo er auch seine ersten literarischen Texte verfasste. Seine Liebe zum sprachlichen Ausdruck und Schreiben war für ihn stets eine tragende Kraft, wobei ihm vor allem an der Wiedergabe von Stimmungen und der gefühlvollen Reflexion von Impressionen gelegen war und ist. Von seinen zahlreich entstandenen Texten führte er eine Auswahl in seinem Erstlingswerk »Gedankenwelten« zusammen.

Autoren von A-Z