In der Warteschleife Lyrik und Prosa

Wellmann, Egbert

Leseproben:

Warten ist ein starkes Stück Gegenwart

Warten eröffnet eine doppelte Perspektive:
Einerseits sind wir in einem Zustand der Schwebe
als seien wir im eigenen Leben zu Gast
andererseits sinken wir ein in jeden Moment
und tragen uns selbst wie eine Bürde.
Und während wir noch warten
auf das Leben danach
vergeht die Zeit in einer Geschichte
die wir zurückweisen
obwohl es unsere ist.

Ich warte.

Ein sanfter streunender Wind trägt mich über die Stunde hinaus, bis der blaßblaue Staub des beginnenden Abends das Sichtbare einhüllt und allem eine andere Anwesenheit verleiht.
Ich schaue richtungslos in alles auf einmal und genieße mein Staunen als ein Wunder, das keinen Nutzen braucht.

Über den Autor

Egbert Wellmann, geb. 1946 in Wilhelmshaven. Studierte Kunst und Philosophie in Oldenburg, Bremen und Berlin. Freischaffend tätig als Schriftsteller, Maler und Bildhauer.

Autoren von A-Z