Lebenslinien – Gefühlswelten – Körperformen Gedichte

Joppien, Solyluna

Es ist das besondere Anliegen der Lyrikerin und Physiotherapeutin Solyluna Joppien, nicht nur mit ihren Händen zu den Herzen der Menschen vorzudringen, sondern auch mit erfühlten und erspürten Worten das tiefste Innerste im Menschen anzurühren.

Wasser ist wie das Gefühl,
unberechenbar, kalt und kühl,
himmelhoch jauchzend,
zu Tode betrübt,
leidenschaftlich und verliebt,
brodelnd und stichelnd,
aber auch schmeichelnd und streichelnd
rührt und spürt es uns an,
dass es uns wachsen lässt,
zu mitfühlenden, liebenden
Menschen heran.

Über den Autor

Solyluna Joppien (d. i. Gabriele Joppien vormals Dörrfuß), geb. 1963, wohnhaft in Erlangen. Kunst, Musik, Philosophie und Astrologie, aber auch Theosophie, Anthroposophie und Religionen beschäftigen sie von Jugend an. Neben ihrem Hauptberuf, der Physiotherapie (eigene Praxis), studierte sie klassischen Liedgesang bei verschiedenen Lehrern und ist freiberuflich im E- und U-Bereich als Sängerin tätig. Seit 2015 wirkt sie in Lesungen sowie eigenen Ausstellungen mit Musikimprovisationen im Musik-Duo (Klassik, auch Jazz) mit dem Konzertpianisten und Dirigenten Thomas Leyer zusammen. Künstlerische Abschlüsse hat sie in Mosaikbaukunst 2017, Zentangle (R) CZT 2015 sowie als Neurographik-Spezialist 2018 (als Neurographik-Trainer, Richtung NeuroArt, Ende 2019).

Autoren von A-Z