Liebesgedichte 1982–2006

Pouthier, Pierre Georges

Diesen Engel halt fest!
Rupf ihm eine Feder aus
und schreib!

Wie er dich küsste
das dunkle Nackte berührt’
dir die Sinne
mit Schönheit zerriss

Wie sich die Welt verlor
diesseits des Blaus ein jedes Wort
das er nicht geflüstert

– o Glück des Verstummens –

Wie in Körpern und Küssen
du suchtest nur ihn
die Schatten zweier Schwingen
auch in der kleinsten Geste

Halt ihn fest! Schreibe!
Vielleicht rührt dein Vers
den Flaum eines Flügels

Über den Autor

Pierre Georges Pouthier, 1957 in Baden-Baden geboren, Lehrer i.R., lebt in Düsseldorf; schreibt Lyrik, essayistische und erzählende Prosa.

Veröffentlichungen: »Studien zu Peter Hille und Yvan Goll«; ein Band »Kleine Prosa«, mehrere Gedichtbände sowie Beiträge in Zeitschriften und Anthologien.

Weitere Gedichtbände von Pierre Georges Pouthier in der Buchreihe »edition anthrazit« des deutschen lyrik verlags (dlv): »Ein Beutel voll Nüsse« (2005), »Ein Büchlein Reime und Liebesgedichte 1982–2006« (2006), »Schmerzkristalle« (2008), »Golden grün die Liebe« (2010), »Ich danke dem Schnee« (2012), »Langsam wächst Antwort« (2013), »Mein betender Geist umarmt die Erde« (2015) und »Lebensmosaik« (2016).

Porträt und Leseproben des Autors in »Deutsches Jahrbuch für Lyrik«, 1. Jahrgang, 2009, Band 1, Karin Fischer Verlag, Aachen.

Autoren von A-Z