Wer braucht schon Schmetterlinge? Gedichte

Parth-Dombros, Ingrid

Ingrid Parth-Dombros wagt sich in ihrer neuen Gedichtsammlung »Wer braucht schon Schmetterlinge?« auf den »schmalen Pfad, der noch zum Herzen und vielleicht zu neuem Leben führen könnte«, und gibt uns mit scheinbar federleichter Poesie Denkanstöße zu schwerwiegenden Themen wie Atomkraft, Europäische Union, Krieg u. a.

Über den Autor

Ingrid Parth-Dombros, geboren in Rostock, Tochter des Schriftstellers und Journalisten Wolfgang W. Parth, hat in München Malerei und Kunstgeschichte studiert und arbeitete als Redakteurin bei der Zeitschrift MADAME. Seit 1964 lebt sie mit ihrem Mann, dem griechischen Diplomingenieur und Schriftsteller A. Dombros, in Athen, wo sie als freie Schriftstellerin und Literatur-Übersetzerin tätig ist. Ihre gesammelten Kurzgeschichten, von denen einige griechische Literaturpreise erhielten, sind in dem Band »RIZES KAI KLADIA« im Athener Thukidides-Verlag erschienen. Ein weiterer Lyrikband von Ingrid Parth-Dombros ist ebenfalls im deutschen lyrik verlag (dlv) erschienen: »Glimmen« (2013).

Autoren von A-Z