Wunderliche Blume Sehnsucht Geschichten

Krauss, Gabriele

Sie ging durch die Welt mit einem Lächeln. Sie gab den Bäumen im Frühling die Blätter, dem Himmel das Blau. Was Bäume und Himmel ihr wiedergeben wollten, nahm sie nicht an. Sie ging weiter. Im Herbst half sie, die Blätter bunt zu färben. Wenn die Nächte länger wurden und sich ein Grau auf alles legte, konnte sie weiterhin nur geben. Mal einen Lichtschein, mal ein gutes Wort. Die Nächte wurden kälter und dunkler, und sie konnte keinen Lichtschein mehr in die Welt zaubern. Sie selbst hatte für sich keine Güter für die kalte Jahreszeit angehäuft. Umgeben von einem Nichts lebte sie ein paar Wochen vor sich hin, dann verschwand sie von der Erde, der sie nie etwas abverlangt hatte.

Über den Autor

Gabriele Krauss, geb. 1959 in Aschaffenburg. 1980 absolvierte sie eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin. Sie ist zurzeit als freiberufliche Sprachenpädagogin tätig und lebt in Würzburg. – Frühere Arbeiten der Autorin wurden von Helmut Heißenbüttel in der DZ positiv rezensiert. In der Reihe edition anthrazit des deutschen lyrik verlags (dlv) erschien von Gabriele Krauss 2010 der Gedichtband »Die Sängerin am Fluss«. In der edition korund des Karin Fischer Verlags erschien 2011 ihr Band »Liebhaberinnen. Geschichten und anderes«, 2015 folgte der Band »Wunderliche Blume Sehnsucht. Geschichten«.

Autoren von A-Z