Der Verlag
1989

Im Herbst, kurz vor dem Berliner Mauerfall am 9. November beginnt die Geschichte des Karin Fischer Verlags. Ermuntert und unterstützt von befreundeten Verlegern und nach langjähriger Zusammenarbeit des Aachener Ehepaars Karin und Dr. Manfred S. Fischer mit einer Reihe namhafter deutscher Verlage sowohl als Autoren, Herausgeber, Übersetzer, Illustratoren, Gestalter und Berater, gründet Karin Fischer als Einzelfirma in Aachen den Karin Fischer Verlag, für den sie in guter Verlagstradition mit ihrem Namen einsteht

1990

Als erstes Buch im Karin Fischer Verlag erscheint unter dem Titel »Sätze in die Nacht« die Originalausgabe und Erstveröffentlichung von Liebesgedichten Karl Krolows und Uta Francks. Karl Krolow wurde 1915 geboren und war Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Er erhielt den Georg-Büchner-Preis 1956 und ist 1999 verstorben

Am 3. Oktober startet die 42. Frankfurter Buchmesse mit dem Gastland Japan. In Halle 5.1 präsentiert der Karin Fischer Verlag im jungen Alter von 1 Jahr erstmalig sein Verlagsprogramm auf der Frankfurter Buchmesse an einem eigenen Verlagsstand. Seitdem ist der Verlag jedes Jahr auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig vertreten

Veröffentlichung der Hasenclever-Preisträger-Anthologie der Stadt Aachen im Karin Fischer Verlag

Start der Buchreihe edition roter stein unter der Herausgeberschaft von Manfred S. Fischer

1991

Als Band 4 der edition roter stein erscheint der Gedichtband »Freisprüche von den Göttern meiner Väter zu mir, zum Leben, zu den Männern« der Aachener Künstlerin Claudia Cornelia Parise, von der seitdem insgesamt 63 Bücher im Karin Fischer Verlag resp. deutschen lyrik verlag (dlv) vorliegen

Veröffentlichung von Band 1 (Spiegelungen – Spuren) der Anthologie-Reihe »Lyrik und Prosa unserer Zeit«. Bis 2009 sind seitdem 44 Bände der beliebten Reihe unter der Herausgeberschaft von Karin Fischer erschienen. Davon mittlerweile schon 30 in der neuen bibliophilen Hardcover-Ausgabe, die die Paperback-Ausgabe 2005 abgelöst hat

»TeksTouren« Euregio Maas-Rhein literarisch / L’Eurégio Maas-Rhin littéraire / Euregio Maas-Rijn literair – die mehrsprachige Anthologie erscheint im Karin Fischer Verlag unter der Herausgeberschaft des Literaturbüros in der Euregio Maas-Rhein

Wolfram Dorn, der 1991 zum Stellvertretender Bundesvorsitzender des VS – Verbandes deutscher Schriftsteller in der IG Medien, heute in ver.di gewählt wurde. Er war von 1993-1994 der Bundesvorsitzende der Vereinigung. 1977-1994 wurde Dorn Vorsitzender der Gesellschaft für Literatur in Nordrhein-Westfalen. Er war ebenfalls Parlamentarischer Staatssekretär in der von Willy Brandt geführten Bundesregierung und wird mit seinem Gedichtband »Wenn die Bäume Blätter weinen« Autor des Karin Fischer Verlags

1992

15. August: Überführung der Einzelfirma »Karin Fischer Verlag« in die »Karin Fischer Verlag GmbH«. Geschäftsführende Gesellschafterin ist Karin Fischer. Ihr Mann Dr. Manfred S. Fischer übernimmt als Gesellschafter die Verlags- und Lektoratsleitung

1994

August: Umzug des Karin Fischer Verlags ins Grüne und zwar in die Kreuzstraße 24 des Aachener Ortsteils Haaren

Als Band 9 der edition roter stein erscheint in der Übersetzung von Tjonghi Sophia Seo der Gedichtband »Auf der Bank von Dreyfus« des wiederholt für den Nobelpreis für Literatur vorgeschlagenen südkoreanischen Autors Ku Sang

Start der Buchreihe edition anthrazit. Jeder Band ist 48 Seiten stark und ausschließlich der Lyrik vorbehalten

1996

Start der Kunstbuchreihe edition das künstlerbuch

1997

Es erscheint Ana Cristina Césars Lyrik- und Prosaband »Dir zu Füßen«, welcher herausgegeben und übersetzt wurde von Mechthild Blumberg. Ana Cristina César gilt als die wichtigste brasilianische Dichterin ihrer Generation, der Jugend der siebziger und beginnenden achtziger Jahre. Sie wird am 2. Juni 1952 in Rio de Janeiro geboren und scheidet am 29. Oktober 1983 durch Freitod aus dem Leben.

Josef Hanauers (1913-2003) Buch »Wunder oder Wundersucht? Erscheinungen, Visionen, Prophezeiungen, Besessenheit« erlebt in kurzer Zeit die 3. Auflage; es folgen weitere kritische Bücher des bekannten Kirchenhistorikers im Karin Fischer Verlag

1998

April: Maria Isabel Barrenos Erzählband »Der Tugendkreis« erscheint als Band 1 der Neuen Folge der Buchreihe edition roter stein. Maria Isabel Barreno gilt als eine der Leitfiguren der portugiesischen Frauenbewegung – spätestens seit dem Erscheinen der »Neuen Portugiesischen Briefe« (1972). Mit diesem gemeinsam mit Maria Velho da Costa und Maria Teresa Horta verfaßten Werk provozierten die »Drei Marias« den größten literarischen Skandal im Portugal der Salazar/Caetano-Diktatur.

1999

Start der Buchreihe edition serapion, die sich vorrangig dem kulturwissenschaftlichen Essay widmet und zu welcher der Verleger und Herausgeber Manfred S. Fischer anmerkt: »Mit dieser von mir herausgegebenen Buchreihe möchte ich in einer Zeit der oftmals beliebigen, unterschiedslosen und nicht selten unschönen Schnell- und Allesproduktionen eine ästhetisch ansprechende und sorgfältig edierte wissenschaftliche Paperback-Edition anbieten, die gegensteuert und neben inhaltlicher Qualität, thematischer Aktualität und geistig anregender Kurzweil ganz bewußt einen besonderen Wert auf guten Buchsatz und gute typographische, künstlerische Gesamtgestaltung legt.«

Erster Internet-Auftritt des Verlags unter www.karin-fischer-verlag.de

2000

Juli: Das alte Verlagsdomizil, das kleine Haus am grünen Stadtrand, platzt aus allen Nähten. Der Umzug erfolgt ins Stadtzentrum Aachens, in die Wallstraße, die exakt auf dem äußeren Mauerring der historischen Aachener Stadtmauer verläuft und daher ihren Namen hat. Hier belebt der Verlag seitdem die Parterre zweier zusammengelegter historischer Altbauten, die von dem ehemaligen Aachener Dombaumeister Joseph Buchkremer (1864-1949) erbaut wurden, unweit des Marschiertors, das als eines der Haupttore der äußeren Aachener Stadtmauer eine der größten Torburgen Europas darstellt. Der Hauptbau des erstmals 1320 erwähnten Marschiertors ist vollständig erhalten.

Es erscheint Stefan Barcavas (1911–1997) Buch »Langer Weg im Todesschatten«. Barcava war Leiter der ZDF-Hauptabteilung »Fernsehspiel- und Film« und erhielt für sein Schauspiel »Die Gefangenen« 1953 den Gerhart-Hauptmann-Preis der Freien Volksbühne Berlin; 1955 wurde er mit der Fördergabe des Schiller-Gedächtnis-Preises ausgezeichnet

2001

März: Die österreichische Bestseller-Autorin Katharina Beta wird mit den 3 Büchern ihrer Janus-Trilogie Autorin des Karin Fischer Verlags. Von ihrem autobiographischen Werk »Katharsis. Aus dem Wasser geboren« werden in kurzer Zeit mehr 100.000 Exemplare verkauft

2002

August: Start der Buchreihe edition ultramarin, in der kürzere Sach- und Fachbuchliteratur erscheint

Erstes Erscheinen des neuen großformatigen Bücherjournals des Karin Fischer Verlags, durchgehend vierfarbig gedruckt, mit farbigen Coverabbildungen und Texten zu allen Neuerscheinungen

2003

November: Vera Littles kleiner Gedichtband »Wonderous Encounters – Wunderbare Begegnungen« erscheint in deutscher Übersetzung im Karin Fischer Verlag. Vera Little sang mehr als 45 Opern auf allen großen Bühnen der Welt. Seit 1963 gehörte sie dem Ensemble der Deutschen Oper Berlin an und wurde eine der besten Mezzosoprane in Europa. Später wurde ihr von der Deutschen Oper Berlin der Titel einer Kammersängerin verliehen.

Start der kleinen Buchreihe edition korund, die kurzen Prosatexten mit jeweils 48 Buchseiten eine Verlagsheimat gibt

2004

Der Verlag legt in deutscher Erstausgabe Alfons Stummers kapitales Romanwerk »Arthurs 20. Jahrhundert« vor. Alfons Stummer, Filmregisseur, Drehbuchautor und em. Professor, produzierte 1954 unter seiner Regie den Förster vom Silberwald, der 1957 in der Kategorie »Erfolgreichster Auslandsfilm« mit dem BAMBI, Deutschlands wichtigstem Medienpreis, ausgezeichnet wurde

Die erste Auflage von Christina Reinkes engagiertem Buch »Otro mundo und drei Patenkinder« erscheint. Die bekannte internationale Kinderhilfsorganisation Plan (Deutschland) vertrieb über ihren Büchershop (plan-shop.org/buecher) für lange Zeit nur zwei Bücher: Reinkes Reiseerzählungen aus Lateinamerika gemeinsam mit einem Buch Henning Mankells, der seit vielen Jahren Projekte von Plan in Afrika unterstützt. Mit dem Ertrag aus dem Verkauf von Büchern unterstützt Plan in Zusammenarbeit mit Autoren und Verlagen ganz konkrete Projekte wie z.B. das Plan-HIV/Aids-Projekt in Uganda oder den Plan-Mädchenfonds

Arthur Dangel, der mit etlichen Preisen ausgezeichnete bedeutende deutsche Komponist, veröffentlicht nach »Else-Zyklus III. 10 Lieder mit Gedichten und Bildern von Else Lasker-Schüler (»Theben«) für Alt und Klavier, op. 61 Lieder« zu im Karin Fischer Verlag erschienenen Gedichten von C. C. Parise: »Parise-Zyklus, 21 Lieder mit Texten und Zeichungen von C. C. Parise für Alt und Klavier, op. 66«

2005

Gründung des deutschen lyrik verlags (dlv) als Imprint Verlag der Karin Fischer Verlag GmbH. Mit der Gründung des deutschen lyrik verlags präsentieren die Verleger Karin Fischer und Dr. Manfred S. Fischer ein ganz besonderes Forum für das deutschsprachige Gedicht. Sie wollen damit an exponierter Stelle ein markantes Zeichen setzen und schon durch den Namen ihres Lyrikverlags die Bedeutung welche dem Gedicht in deutscher Sprache nach ihrem Dafürhalten immer zukam, nachhaltig unterstreichen.

Neuer zusätzlicher Internet-Auftritt mit www.deutscher-lyrik-verlag.de

Start der Buchreihe edition anthrazit im deutschen lyrik verlag

Start der erotischen Buchreihe bibliothek roxana mit Lara Andriessens ausgesprochen literarischen Bekenntnissen »Offene Lippen. Bekenntnisse einer Edel- und Promi-Hure«

September: Irmgard Diehl, deren Texte der Büchner-Preisträger, Suhrkamp- und Karin-Fischer-Verlag-Autor Karl Krolow als »überlebensfähige und notwendige Gedichte« lobte, wird mit fünf Gedichtbänden (2005–2006) Autorin des Karin Fischer Verlags resp. des deutschen lyrik verlags

Othmar Obergottsbergers (1930–2004) zweiter Gedichtband erscheint unter dem Titel »Traumtrunk« im Karin Fischer Verlag. – Anfang der Fünfziger Jahre tauchte in der Österreichischen Gegenwartsliteratur der Name eines jungen Mannes auf, dessen Gedichte Aufsehen erregten: Othmar Obergottsberger. In dieser Zeit erschienen Gedichte von ihm in der Wochenzeitschrift Furche. Der bekannte Journalist Dr. Friedrich Funder war auf ihn aufmerksam geworden und hatte ihm in der lyrischen Sparte seines Blattes eine Chance geboten. Die ersten Veröffentlichungen fanden starken Zuspruch. Der Wiener Kunstkritiker Hans Weigl bat Obergottsberger um Mitarbeit in den Stimmen der Gegenwart. Gleichzeitig gestand er im Kulturmagazin Kontinente, »… daß er die klassizistischen Verse der Christine Busta ebenso liebt, wie die modernistischen Andreas Okopenkos, die impressionistischen der frühverstorbenen Hertha Kräftner und der Friederike Mayröcker, die expressiven Alois Hergouths und Kurt Klingers und Othmar Obergottsbergers«. Hans Weigl nahm sich auch weiterhin des jungen Dichters an und organisierte im Kosmos-Theater in Wien einen Österreichischen Abend. Die Burgschauspieler Helene Thimig und Felix Steinboeck lasen Gedichte von Ernst Jandl, Günther Fritsch und Othmar Obergottsberger. Weitere Veröffentlichungen im Almanach Stillere Heimat folgten. Alle Anfangserfolge fanden ein jähes Ende, als Othmar Obergottsberger Ende 1953 in die Schweiz ging und 1954 in den Westen der USA übersiedelte. Aber weiterhin verfaßte er unzählige Gedichte, hortete sie, schickte sie an Freunde, legte aber keinen besonderen Wert auf eine Veröffentlichung. – Erstmals 1997 wurde in der Buchreihe edition roter stein des Karin Fischer Verlags eine Sammlung ausgewählter Gedichte Obergottsbergers vorgelegt, der jetzt ein 2. Band folgt.

2006

Februar: Horst Joachim Rheindorf, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schriftsteller-Ärzte seit 1992, wird mit seinem Roman »Karen« Autor im Karin Fischer Verlag

2007

September: Der erste Teil der Memoiren des ehemaligen Bonner Entwicklungshilfe-Staatssekretärs Udo Kollatz erscheinen unter dem Titel »Kreuzwege – Wegkreuzungen. Jugenderinnerungen eines alten Mannes« im Karin Fischer Verlag

März: Herma Schotkovsky-Storfer wird Autorin des Karin Fischer Verlags, der ihr Buch »Z ’soummgebunt ’n za an‘ grouss ’n Strauss / Zusammengebunden zu einem grossen Strauss. Gedichte in Kärntner Mundart und ihre Übersetzung ins Hochdeutsche« verlegt. Herma Schotkovsky-Storfers Kärntner Roman »Franziska Wolkenauer« wurde vom ORF in 15 Folgen dramatisiert gesendet und, in Abständen, drei Mal wiederholt. Für ihr Hörspiel »Die Arznei« erhielt sie den 1. Josef-Friedrich-Perkonig-Hörspielpreis des Österreichischen Rundfunks

Oktober: Andreas Mohn, Sohn des 2009 verstorbenen Verlags-Patriarchen Reinhard Mohn, der Bertelsmann zu einem der größten Medienkonzerne der Welt machte, veröffentlicht mit dem Fotoband Beauty and dignity sein 5. Buch im Karin Fischer Verlag

2008

April: Der mit dem Adalbert Stifter Preis ausgezeichnete österreichische Autor Franz Josef Heinrich wird mit dem Gedichtband »Atemseil «Autor des Karin Fischer Verlags und veröffentlicht nachfolgend 2 Erzählbände im Aachener Verlagshaus »Die Schule von Xon« und »Feldzug nach Nanda« (beide 2009)

Erscheinen des 200. Bandes der Lyrik-Buchreihe edition anthrazit resp. edition anthrazit im deutschen lyrik verlag

2009

Start und Gründung des Deutschen Jahrbuchs für Lyrik unter der Herausgeberschaft von Manfred S. Fischer. Vorstellen wird jeder Jahrgangsband des neuen Deutschen Jahrbuchs für Lyrik auf jeweils 20 ästhetisch ansprechend gestalteten Buchseiten ausgewählte Lyrikerinnen und Lyriker mit Gedichten, Stimmen zu ihrem Werk / zu Veröffentlichungen, bibliographischen Angaben zu wichtigen Werken / Veröffentlichungen, zum Teil mit Coverabbildungen, biographischen Texten zu ihrer Person, mit einem oder mehreren Fotos versehen

Februar: Klaus Steinhaußen, ehemals Mitglied des Schriftstellerverbands der DDR und Lehrender sowie Stellvertretender Direktor am berühmten Leipziger Literaturinstitut, veröffentlicht seinen autobiographischen Roman »Angst um die Nachtigall« im Karin Fischer Verlag

Mai: René Regenass wird mit den beiden Romanen »Doppelgesicht« und »Der Urlaub« (beide 2009) Autor im Karin Fischer Verlag. Regenass, geb. 1935 in Basel, ist Mitglied des Deutschschweizer P.E.N. und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, so zum Beispiel den Förderpreis der PRO HELVETIA und der Stadt Basel, den Preis der Schweizerischen Schillerstiftung, den Literaturpreis des Kantons Baselland und den Preis der Welti-Stiftung für das Drama

September: Erstes Erscheinen des neuen, großformatigen, durchgehend vierfarbig gedruckten Gesamtverzeichnisses »Die Bücher des Karin Fischer Verlags und des deutschen lyrik verlags (dlv)«

November: Neuer Internet-Auftritt des Karin Fischer Verlags

Dezember: Band 25 (Alte Folge) der von Karin Fischer herausgegebenen beliebten und erfolgreichen Anthologie-Reihe Lyrik und Prosa unserer Zeit erscheint.

Der Karin Fischer Verlag feiert sein 20jähriges Bestehen

Die Autorin Claudia C. Parise veröffentlich ihr 25. Buch im Karin Fischer Verlag.

Die aktuelle Geschäftsführung und Leitung des Karin Fischer Verlags und seines Imprints deutscher lyrik verlag (dlv) besteht aus Karin Fischer (Geschäftsführende Gesellschafterin) und Dr. Manfred S. Fischer (Verlagsleiter)

2011

Im März erscheint der zweite Jahrgang des »Deutschen Jahrbuchs für Lyrik« und das erste Buch des Australischen Autors mit Deutschen Wurzeln Dr. Manfred Jurgensen »Liebe und andere Legenden. Gedichte« erscheint im deutschen lyrik verlag. Der Autor war viele Jahre Professor für Neuere Deutsche Literatur an der University of Queensland. Er veröffentlichte in englischer und deutscher Sprache über 30 Bücher beispielsweise Romane, Gedichtbände, Dramen, eine Autobiografie, Übersetzungen und literaturwissenschaftliche Werke

2012

Im Februar erscheint die Autobiografie des erfolgreichen Unternehmers Dr. Rolf Lohbeck »Sterne fliegen höher. Chronik eines ungewöhnlichen Unternehmerlebens« im Karin Fischer Verlag. Rolf Lohbeck ist seit 1973 als freier Unternehmer tätig und hat neben Seniorenresidenzen, Brauereien und einem Zeitungsverlag eine bekannte Hotelgruppe aufgebaut

2014

Der Karin Fischer Verlag feiert 25. jähriges Bestehen

Im Juli erscheint der 300. Band der Lyrik-Buchreihe edition anthrazit resp. edition anthrazit im deutschen lyrik verlag

Im Oktober wird der Verlag von der Frankfurter Buchmesse für 25. Jahre durchgehende Teilnahme geehrt

2015

Der Autor Dieter Robert Schoß veröffentlich sein 20. Buch im Karin Fischer Verlag und zwar in der edition anthrazit im deutschen lyrik verlag

2017

Die Autorin und Künstlerin Claudia C. Parise veröffentlich ihr 50. Buch im Karin Fischer Verlag

Der Autor und Regisseur Bernhard Thurn veröffentlich sein 15. Buch im Karin Fischer Verlag

2018

Im August erscheint der 400. Band der Lyrik-Buchreihe edition anthrazit resp. edition anthrazit im deutschen lyrik verlag

Übernahme der Geschäftsleitung des Karin Fischer Verlags am 28.12.2018 durch Dr. Manfred S. Fischer

2019

Der Karin Fischer Verlag feiert sein 30jähriges Bestehen

April: Ilja Seifert, langjähriges Mitglied des Bundestages veröffentlicht nach vier Lyrikwerken einen hochaktuellen Essayband u.a. zu den Themen: Sterbehilfe, Biothik, Euthanasie, Stammzellenforschung, Organtransplantation …

März: Andreas Mohn, Sohn des 2009 verstorbenen Verlags-Patriarchen Reinhard Mohn, der Bertelsmann zu einem der größten Medienkonzerne der Welt machte, veröffentlicht mit »Mathereform. Minus x Minus = Minus« sein 7. Buch im Karin Fischer Verlag

Nach einer Autobiografie und fünf Kriminalromanen von Rolf Lohbeck, erscheint ein bebilderter Reisebericht des bekannten Hotelierehepaars im Karin Fischer Verlag: In 80 Tagen bis ans Ende der Welt. Mit dem Auto von Florida bis Feuerland

Der erste Gedichtband »Maskenlos« der als ZDF Korrespondentin bekannten Journalistin Katja Birmingham (vormals Eichhorn) erscheint im deutschen lyrik verlag